Brand Gebaeude„Brand eines Industriegebäudes mehrere Personen vermisst“ so lautete die Meldung zu der am vergangenen Sonntag, den 11.03.2018 die Feuerwehren Mainleus und Willmersreuth ausrückten. Anlass hierfür war eine gemeinsame Übung, als Übungsort wurde die Industriebrache Spinnerei gewählt.

Nach einer kurzen Begrüßung im Feuerwehrhaus Mainleus durch Zugführer Christoph Zimmermann, machten sich die beiden Feuerwehren auf den Weg zur Spinnerei. Aufgrund der Meldung rüsteten sich noch während der Anfahrt zwei Trupps mit schwerem Atemschutz aus, um sofort mit der Personensuche und der Brandbekämpfung starten zu können. Beim Eintreffen auf dem Gelände war bereits deutlich zu erkennen, dass Rauch aus dem Gebäude dringt.

Die beiden Trupps, welche sich auf der Anfahrt bereits mit schwerem Atemschutz ausgerüstet hatten, machten sich gleich auf die Suche nach verletzen Personen. Insgesamt mussten neun Personen im Gebäude gefunden und gerettet werden. Zur Absicherung und Unterstützung rüsteten sich noch zwei weitere Trupps mit schwerem Atemschutz aus. In der Zwischenzeit baute die Feuerwehr Willmersreuth eine Wasserversorgung auf und bereitete den Außenangriff vor, es kamen insgesamt drei C-Rohre zur Brandbekämpfung von außen zum Einsatz. Ein weiteres C-Rohr hatte ein Trupp im Innenangriff dabei, um dort ebenfalls Löschmaßnahmen einzuleiten. Nach kurzer Zeit waren alle neun verletzen Personen im Haus gefunden, diese wurden auf Tragetüchern oder mit Hilfe von Fluchthauben aus dem Haus gerettet und am Verletztensammelplatz übergeben.

Um ein weiteres Übergreifen des Feuers auf das Nachbargebäude zu verhindern, wurde mithilfe eines Hydroschildes eine Wasserwand aufgebaut. Nachdem der Brand erfolgreich gelöscht wurde, wurde das Gebäude noch mittels eines Hochdrucklüfters belüftet um es komplett rauchfrei zu bekommen.


Nach den Aufräumarbeiten auf dem Spinnereigelände machten sich die beiden Feuerwehren wieder auf den Zurück ins Feuerwehrhaus Mainleus. Dort wurde noch eine gemeinsame Nachbesprechung abgehalten. Insgesamt waren rund 40 Feuerwehrleute an der Übung beteiligt, welche laut Zugführer Christoph Zimmermann und Kreisbrandmeister Michael Ködel ein voller Erfolg war. 

Freiwillige Feuerwehr Mainleus