InspektionAm Samstag, den 17.03.2018 fand bei der Freiwilligen Feuerwehr Mainleus die dreijährige Überprüfung statt. Diese Überprüfung nennt sich Inspektion und ist durch das Bayerische Feuerwehrgesetz vorgeschrieben. Alle drei Jahre muss der Kreisbrandrat seine Feuerwehren im Schutzbereich überprüfen, zum Einen wird die Vollständigkeit der Unterlagen geprüft, zum Anderen auch der Ausbildungsstand der Mannschaft.

 

Gut vorbereitet und voller Tatendrang trat die Feuerwehr Mainleus mit 41 Kameraden zur Inspektion, welche von Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein durchgeführt wurde, an. Auch erster Bürgermeister Robert Bosch ließ es sich nicht nehmen teilzunehmen und ein paar kurze Grußworte zu sprechen. Während Kreisbrandmeister Michael Ködel gemeinsam mit Kommandant Christoph Zimmermann, Gerätewart Jan Pöhlmann und Atemschutzwart Tobias Heller alle Unterlagen überprüfte, wurde von Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein der Ausbildungsstand überprüft. Truppweise trat die Mannschaft in der Fahrzeughalle an und bekam Aufgaben aus verschiedenen Bereichen gestellt, welche es dann zu erledigen galt. Beispielsweise musste eine Krankentrage richtig aufgebaut werden und ein Verletzter damit transportiert werden. Andere Aufgaben waren das Anlegen eines Rettungsknotens, Vorbereiten der Tauchpumpe, der richtige Umgang mit den Digitalfunkgeräten sowie der richtige Sprechfunkverkehr und noch einiges mehr. Nach gut zwei Stunden war die Inspektion abgeschlossen. Der 1. Vorsitzende Thomas Zimmermann hat in der Zwischenzeit eine Brotzeit für alle Anwesenden im Schulungsraum vorbereiten lassen, zu welcher er alle Anwesenden recht herzlich einlud.

Freiwillige Feuerwehr Mainleus