Zurück zur Übersicht

Dekon-P

Allgemeines

Allgemeine Informationen zum Dekon-P

Bezeichnung:

Gerätewagen Dekontamination Personal

Baujahr: 2001
Funkrufname: Kater Mainleus 67/1
Besatzung: 1/5 (6 Personen)

Verwendung

Der Dekontaminationslastkraftwagen Personen (kurz: Dekon-LKW P oder auch Dekon P) ist ein von der Bundesregierung für den Katastrophenschutz beschafftes Einsatzfahrzeug, welches für den Einsatz bei Gefahrstoffunfällen bzw. ABC-Einsätzen konzipiert ist. Seine Beladung dient der Einrichtung eines Dekontaminationsplatzes, der Stufe II und III auf dem Einsatzkräfte und Betroffene, die bei einem solchen Unfall mit gefährlichen Substanzen in Berührung gekommen sind, durch die Besatzung dekontaminiert werden können.

Fahrzeuginfos

Technische Daten, Aufbau und mehr

  • Fahrgestell: MAN 10.163 LAEC/L26
  • Motorleistung: 114 kW / 155 PS bei 2.400 U/min
  • Hubraum:  4.580 cm3
  • Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe
  • Antrieb: Hinterachsenantrieb, Vorderachse zuschaltbar
  • zulässiges Gesamtgewicht: 10.500 kg

Aufbau

  • Firma Empl, Kaltenbach
  • Ladebordwand der Firma Dautel, 1.000 kg

Beladung

Alle Ausrüstungsgegenstände auf dem Dekon-P

  • Die Ausrüstungsgegenstände auf des Dekon-P werden in naher Zukunft hinzugefügt.

Bildergalerie