Die Jugendfeuerwehr zeigt ihr können beim Berufsfeuerwehrtag

IMG 4292

Am Freitag, den 22.05.2015 und Samstag, den 23.05.2015 fand im Feuerwehrhaus Mainleus der 2. Berufsfeuerwehrtag für die Jugendfeuerwehr aus der Gemeinde statt.  

Am Freitag um 18 Uhr begrüßte Jugendwart Philipp Schmaus die 16 Jugendlichen, darunter 1 Mädchen und 15 Jungs. Zuerst richteten die Jugendlichen ihr Schlafquartier in der Fahrzeughalle ein, danach stärkten sie sich mit einer Brotzeit für den ersten Einsatz. Gegen 19:45 Uhr ertönte der Alarm für die Jugendlichen, diese wurden zu einem Brand von mehreren Altpapiertonnen in der Industriestraße in Mainleus alarmiert. Nachdem das Feuer abgelöscht war, kontrollierten die Jugendlichen die Tonnen nochmals genauestens mit der Wärmebildkamera. Als alles wieder aufgeräumt war und die Autos wieder bestückt waren für den nächsten Einsatz, durften die Jugendlichen ihre Freizeit nutzen indem sie Fußball spielten, eine Dokumentation über die Berufsfeuerwehr ansahen oder sich ein wenig ausruhten. Bis um 23 Uhr der nächste Einsatz für die Jugendlichen anstand, diesmal ging es zum Freibad in Mainleus, dort war ein Lagerfeuer außer Kontrolle geraten. Auch diesen Einsatz meisterten die Jugendlichen mit Bravur. Um ca. 24 Uhr kamen dann die Jugendlichen wieder zum Feuerwehrhaus, danach waren sie alle erschöpft und gingen Schlafen. Die Nachtruhe war nicht lange, da die Jugendlichen um kurz nach 1 Uhr ihren nächsten Einsatz hatten. Bei diesem Einsatz hat es sich um eine Personensuche in einem Waldstück bei Ziegelhütte gehandelt, die Jugendlichen suchten die Personen mit Taschenlampen und einer Wärmebildkamera gründlich ab, bis sie alle Personen gefunden hatten. Leider konnten nicht alle Personen wieder aus dem Waldstück laufen und mussten daher von den Jugendlichen mit Hilfe von einer Trage und einem Rettungstuch herausgetragen werden. Gegen 02:30 Uhr waren die Jugendlichen auch von diesem Einsatz wieder zurück, da dies ziemlich anstrengend war kehrte im Schlafquartier sehr schnell Ruhe ein. Doch 4 Stunden danach wurden die Feuerwehranwärter wieder aus ihrem Schlaf gerissen, da der nächste Einsatz anstand. Diesmal wurde ein Feuerschein in der Bgm.-Werner-Grampp-Straße gemeldet, die Jugendlichen suchten alles gründlich ab bis sich herausstelle das dies ein Fehlalarm war. Nachdem die Jugendlichen von ihrem Einsatz zurückkamen, stärkten sie sich mit einem leckeren Frühstück und durften danach ihre Freizeit nutzen. Um 10 Uhr erklang dann schon wieder der Alarmton woraufhin die Feuerwehranwärter zu einem Wohnhausbrand mit vermissten Personen alarmiert wurden. Bei diesem Einsatz mussten die Jugendlichen, die Personen aus dem verqualmten Haus retten und dieses löschen. Im Anschluss wurde das Haus noch mittels eines Hochleistungslüfters vom Rauch befreit. Zurück am Feuerwehrhaus war schon der Grill mit leckeren Grillspezialitäten vorbereitet. Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt hatten ertönte auch schon wieder der nächste Alarmton. Diesmal ging es in die Friedhofstraße, dort war ein Motorradunfall. Die Feuerwehranwärter mussten bei dem Motorradfahrer Erste Hilfe leisten und diesen mittels eines Spineboard‘s (Wirbelsäulenbrett) abtransportieren. Zurück am Feuerwehrhaus begangen die Jugendlichen das Aufräumen ihrer Betten und des Schulungsraumes. Doch dabei wurden sie wieder vom Alarmton gestört, denn der letzte Einsatz stand an. Dabei ging es um eine Personenrettung aus dem Wasser in der Nähe von der Willmersreuther Straße. Die Jugendlichen mussten das Boot vorbereiten und damit die Personen aus dem Wasser retten. Als auch dieser Einsatz abgearbeitet war, wurden die Aufräumarbeiten im Feuerwehrhaus fortgesetzt um pünktlich um 18 Uhr den Berufsfeuerwehrtag beenden zu können.

Jugendwart Philipp Schmaus und seine Stellvertreter Johannes Schneider und Carolin Heller bedanken sich bei den Jugendlichen für die zahlreiche Teilnahme. Sowie bei dem BRK Ortsverband Mainleus, dem Kreisverband Kulmbach und der Wasserwacht Mainleus für das Bereitstellen der Feldbetten. Ein großes Dankeschön geht auch an die zahlreichen Helfer der Feuerwehren des Marktes Mainleus. Außerdem möchten sie sich bei der Firma Mainleus Invest GmbH für das zur Verfügung gestellte Spinnerei Areal bedanken. Dort wird auch öfters eine Übung der Feuerwehr Mainleus stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.